Details

  • Turnbezirksmeisterschaft Mannschaft der Mädchen am 16. September 2017 in Frankenberg

    Fast gewonnen!

    2017 09 16 TBM Frankenberg 2Die Mädchenmannschaft der Kür-Leistungsklasse 4 stand zur Siegerehrung schon ganz oben, als ein Rechenfehler bemerkt wurde und die Gersdorfer dem SV Tanne Thalheim den Vortritt lassen und auf den zweiten Platz rücken mussten. Ärgerlich, aber die Damen haben es mit Fassung getragen, weil sie auch mit Platz 2 ihre Erwartungen mehr als erfüllt haben. Auch in der inoffiziellen Einzelwertung konnten die Gersdorferinnen punkten, da Lisann Marasus hier den ersten Platz holte. 

    2017 09 16 TBM Frankenberg 1

    Auch die Mädchen der Altersklassen 7 und 11 hatten sich für die Bezirksmeisterschaft qualifiziert. Für die ganz Kleinen, die als 4. der Kreismeisterschaft nachgerückt waren, ging es vor allem darum, Wettkampferfahrung zu sammeln. Und so schlecht haben sie sich gar nicht geschlagen. Immerhin konnten sie mit Platz 9 noch 2 Mannschaften aus den anderen Turnkreisen hinter sich lassen. Ein großer Dank gilt hier den engagierten Eltern und Sylke Nagel, die eigentlich das Gersdorfer Vorschulturnen leitet, dass sie trotz Verhinderung der Übungsleiter den Start bei diesem Wettkampf möglich gemacht und die Kleinen toll betreut haben. Die Mädchen der AK 11 kamen gegen starke Konkurrenz auf Platz 10 von 13 Mannschaften.

     Bilder

  • Turnbezirksmeisterschaft Mannschaft der Jungen am 16. September 2017 in Bernsbach

    Gold und Silber für Gersdorfer Jungs

    2017 09 16 TBM BernsbachAm 16. September reisten die jüngsten Gersdorfer Männer der Altersklassen 7 und 9 zu den Bezirksmeisterschaften nach Bernsbach. In der Altersklasse 11 mussten die Gersdorfer dieses Jahr der Konkurrenz das Feld überlassen, da nur 2 Turner fit waren und mindestens 3, besser noch 4 für die Mannschaft gebraucht werden. Aber die Jüngeren machten das wett. In der AK 7 holten sich Hugo Hempfling, Ben-Tayler Pfabe, August Schmidt und Loris-Oliver Hecht Platz 2 hinter den Gastgebern aus Bernsbach. In der AK 9 lieferten sich die Gersdorfer Jungs einen spannenden Zweikampf mit den Turnern aus Mülsen. Zum Schluss hatten Lennox Krotzsch, Emil Looks, Felix Kirsten und Lenni Wölflick das bessere Ende für sich und gewannen knapp den Bezirksmeistertitel. Dritter wurde hier ATV Frohnau vor den Gastgebern aus Bernsbach. 

    Ein schöner Abschluss der diesjährigen Meisterschaftswettkämpfe für die kleinen Gersdorfer, für die es in den nächsten Wochen darum geht, Grundvoraussetzungen für die schwierigen Übungen in (für einige) höheren Alters- und Leistungsklassen zu erwerben. Da ist nichts mit "Abhängen" (siehe Foto), sondern es wird viel Krafttraining und vor allem das bei allen Turnern "beliebte" Üben von Spagat und anderen Grundelementen auf dem Programm stehen. "Sport Frei!"

    Protokoll und Bilder

  • Turnkreismeisterschaft Mannschaft der Mädchen am 2. September 2017 in Lugau/E.

     Toller Sieg für die Kürmannschaft

    2017 09 02 TKM 2Am 2. September waren die Gersdorfer Turnmädchen gefordert. Insgesamt 19 von ihnen gingen an den Start, so dass von der AK 7 bis zur Jugend der Leistungsklasse 4 in allen Wettkämpfen eine Mannschaft gestellt werden konnte. Die kleinen Mädchen der Altersklassen 7 ( Klara Stegmann, Tessa Stein, Malea Winkler, Lena Krüger, Svea-Marie Nagel) und 9 (Maja Wolf, Zoe Dinor, Marie-Louis Peter, Elisa Klotz) zeigten gute Leistungen, mussten sich aber mit den Plätzen 4 und 5 noch der Konkurrenz aus Lugau, Thalheim und Chemnitz geschlagen geben. 

    2019 09 02 TKM

    Das haben die in die Altersklasse 11 aufgerückten Mädchen auch schon mehrfach erlebt, dieses Jahr war aber ein deutlicher Leistungssprung zu verzeichnen, so dass Smilla Spörl, Emma Würtenberg, Amanda Meisel, Hannah Käppler und Inga Inga Hartmann die Mannschaft des Chemnitzer Polizeisportvereins hinter sich lassen konnten und mit Platz 3 die Qualifikation für die Turnbezirksmeisterschaft am 16. September 2017 in Frankenberg perfekt machten. Dort starten auch Lisann Marasus, Cleo-Cosima Spörl, Saskia Pilz, Tanja Löffler und Alina Frank, die in der Kürleistungsklasse 4 eine sehr gute Gesamtpunktzahl erturnten und über sich selbst und den 1. Platz vor den auf Platz 2 punktgleichen Mannschaft des CPSV und des SV Thalheim staunten. Die Mannschaft des Lugauer Turnvereins wurde in diesem Wettkampf Vierter. 

  • Jahnturnen in Freyburg an der Unstrut am 19./20. August 2017

     3 Aktive von Blau-Weiß dabei - dieses Jahr nicht auf dem Treppchen, aber trotzdem sehr zufrieden.

    Max Kern und Felix Müller traten dieses Jahr als Jüngste zum bundesoffenen Jahnturnen in der Erwachsenenklasse LK 3 an. 56 Aktive, davon 5 Bundesligaturner, kämpften hier unter freiem Himmel im Stadion an Sprungtisch, Pauschenpferd, Barren und Ringe um den Sieg. Mit den Plätzen 9 (Felix) und 14 (Max) und über 44 Punkten kamen die beiden im Vorderfeld ein. Felix turnte dabei am Barren und Pauschenpferd die jeweils sechstbeste Übung und konnte den amtierenden Sachsenmeister Richard Gypstuhl vom ATV Garnsdorf hinter sich lassen. Max hatte wie Felix seine Übungen an diesen Geräten aufgestockt und turnte toll durch, musste aber am Reck zweimal zu den Riesenfelgen ansetzen. Das kostete mindestens 2 Punkte und entschied das interne Duell mal wieder zu Gunsten von Felix.
    Rainer Preuß hielt die Fahne der Gersdorfer Senioren in der AK 70 bis 74 hoch. Allerdings haderte er etwas mit sich, da ihm am Reck ein kleiner Fehler unterlief, durch den auch ein schwieriges Element nicht anerkannt wurde. So kam er im Ergebnis auf Platz 5 ein, da seine Konkurrenten Frank Lahn (Nordhausen), Werner Reuter (DHFK Leipzig) und Karl Schmidt (TSG Jena) ihre Übungen fehlerfrei abrufen konnten.
    Freyburg ist nicht nur Turnen, sondern ein bundesweiter Treff aller Turnbegeisterten. So konnten die Gersdorfer die aus der Heimat nach Jena „ausgewanderte“ Elisabeth Walter begrüßen, die dort nicht nur die kleinen Mädchen als Trainerin betreut, sondern als junge Mutti mit Kind selbst im Wettkampf antrat. Und die mit 91 Jahren älteste Turnerin Johanna Quaas - man kann sie schon als „youtube-Star“ bezeichnen (einfach mal ansehen) zeigte wieder eine großartige Übung mit Taucherrolle, Oberarmstand und Stützwaage am Barren, die das Kampfgericht zur Bestnote 10 in der Ausführung herausforderte.
    Freyburg ist also eine Teilnahme und einen Besuch wert und im nächsten Jahr wird - auch dank des jetzt in das richtige Alter kommenden Nachwuchses - Gersdorf bestimmt mit einer größeren Delegation zur 96. Auflage dabei sein. 

    Protokoll