• 10. Glück-Auf-Pokal am 10. Februar 2019

    2019 02 10 GAP

    Protokoll und Bilder

    Rekordbeteiligung zum Jubiläum

    Am vergangenen Sonntag fand in der Gersdorfer Turnhalle an der Benedixstraße die zehnte Auflage des Glück-Auf-Pokals statt. Zu diesem Wettkampf für männliche Turner aller Altersklassen kamen in diesem Jahr fast einhundert Teilnehmer aus 19 Vereinen. Natürlich waren auch die Gastgeber mit zehn Aktiven im Wettkampf vertreten.

    Im ersten Durchgang gingen die Jungen des Nachwuchsbereichs und die Senioren an die Geräte. Im Kinderbereich nahmen insgesamt 41 Turner den Kampf und den Siegerpokal auf. Durchsetzen konnte sich am Ende Dominic Brückner von der SG Friedrichsgrün. Auf Platz zwei folgte mit Leevi Möhring bereits der erste Gersdorfer. Seine Teamkollegen Arved Kirmse (5.), Emil Looks (19.) und Lennox Krotzsch (26.) konnten sich ebenfalls gut im leistungsstarken Starterfeld platzieren.Bei den Männern der AK 70+ wurden die Farben von Blau-Weiß von Rainer Preuß vertreten. Nach einem hervorragenden Wettkampf gewann er die zweite Silbermedaille für die Gersdorfer und musste sich nur Werner Reutter vom USC Leipzig geschlagen geben.

    Im zweiten Durchgang startete Luca Fenzl (LK 4 bis 14 Jahre) zu seinem 50. Wettkampf. Er zeigte der Konkurrenz, dass er ein ernstzunehmender Gegner ist und belegte am Ende Rang drei. Den Siegerpokal gewann hier Antonio Miguel von der HSG DHfK Leipzig. Im Wettkampf der Jugendlichen der Leistungsklasse 3 galt es, eine erste Standortbestimmung vor den Bezirks- und Sachsenmeisterschaften im März bzw. Mai zu erhalten. Niklas Haase und Enzo Oppitz zeigten gute Leistungen für den gastgebenden Verein, musste aber auf den Plätzen neun und 15 der Konkurrenz den Vortritt lassen. Auch hier ging der Siegerpokal mit Finn Mägde an einen Turner der HSG DHfK Leipzig. Bei den Männern wurden Pokalentscheidungen in den LK 3 und 2 ausgetragen. Max Kern trat in der LK 3 an und bestätigte seine andauernd gute Form. Am Ende wurde er mit Rang zwei und der Silbermedaille belohnt. Nur Falk Simon vom Burgstädter TSV 1878 hatte am Ende noch die Nase vorn und gewann hier den Siegerpokal. Spannend wurde es dann im Männerwettkampf der LK 2. Hier zeichnete sich schnell ein Kopf an Kopf Rennen zwischen dem Gersdorfer André Uhle und dem Leipziger Boris Morino ab. Beide erfreuten das Publikum mit schwierigen und sauberen Übungen. Bei der Siegerehrung stand dann fest, dass ein Siegerpokal in Gersdorf bleiben würde. Mit dem minimal möglichen Vorsprung von 0,05 Punkten setzte sich Uhle gegen seinen Leipziger Kontrahenten durch.

    Die Turnerschaft von Blau-Weiß war mit ihrem Abschneiden sehr zufrieden und zeigte einmal mehr, dass der Verein zu den sachsenweit leistungsstärksten Teams im Breitensportbereich zählt. Die zehnte Auflage des Glück-Auf-Pokals war wieder ein voller Erfolg für den es von den Gästen viel Lob gab, so dass auch im Februar 2020 wieder Turner aller Altersklassen nach Gersdorf eingeladen sind.

     

     

  • Regionalfinale Jugend trainiert für Olympia am 30.01.2019

    2019 01 30 JtfOAm 30. Januar 2019 stellten die Gersdorfer Jugendturnerinnen, verstärkt durch eine Turnerin aus Mülsen,  mit 4 Starterinnen das Gros der Mannschaft des Gymnasiums Lichtenstein zum Regionalfinale des Wettkampfes Jugend trainiert für Olympia. Das gebührt Respekt, da die Aussichten, sich für das Landesfinale zu qualifizieren, gegen 0 gingen. Den dafür nötigen Platz 1 haben die professionell aufgestellten Turnerinnen, die für das Albert-Schweitzer-Gymnasium Limbach-O. antreten und regelmäßig beim Bundesfinale vorn mitmischen, abonniert. Aber unsere Damen haben sich wacker geschlagen und sich wieder damit trösten lassen, dass ihre Punktzahl, mit der sie Platz 2 belegten, absolute Spitze war. Das zeigt sich auch in der Regionsübergreifenden Einzelwertung, in der Lisann Marasus und Cleo Cosima Spörl mit den Plätzen 4 und 6 weit vorn landeten. Saskia Pilz, Clara Noack (Mülsen) und Maria Lau kamen mit den Plätzen 15, 16 und 18 gut im Mittelfeld ein. Ein besonderer Dank an Laura Bergmann, die sich dem Lichtensteiner Gymnasium für diesen Wettkampf als Kampfrichterin zur Verfügung gestellt hat. 

    Auszug Protokoll und Bilder

  • 11. Weihnachtsschauturnen am 15. Dezember 2018

    2018 12 15 WSTZum 11. Mal fand am 15. Dezember 2018 das große Weihnachtsschauturnen der Gersdorfer Turnerschaft statt. Nachdem im Vorjahr der Zirkus gastierte, war dieses Mal das Motto „Musical und Film“ angesagt. Der von der Gemeindeverwaltung ausgeborgte Weihnachtsmann versuchte sich dann auch mit „Starlight-Express“, was allerdings unsanft mit dem Hintern auf der Matte endete. Die Gersdorfer Turnmädchen konnten über den Versuch nur müde lächeln und zeigten, dass in der bis auf den letzten Platz gefüllten Turnhalle an der Benedixstraße doch noch eine Spur für einen richtigen Zug auf Rollschuhen frei war. Auch alle anderen Übungsgruppen hatten sich tolle Sachen ausgedacht. Von Slapstick bis Dirty-Dancing war alles dabei, so dass das extra angereiste „Filmteam“ die Talente gar nicht groß suchen musste. Alles in allem eine gelungene Show, bei der das Publikum nicht mit Applaus sparte.
    Wie immer geht der Dank der Turner an die Gemeinde, die bei der Organisation zur Seite stand und an die zahlreichen Unterstützer, von der Glück-Auf-Brauerei über die Firmen Gerüstbau Kern, Metallbau Maltitz, Fleischerei Schulze, Bäckerei Riedel bis zu den vielen weiteren freiwilligen Helfern, ohne die dieser Jahreshöhepunkt, an dem alle vom Knirps bis zum Senior mitwirken und auf den lange hingearbeitet wird, nicht zu machen wäre.

    Bilder vom Weihnachtsschauturnen

  • Die Gersdorfer Turnerinnen und Turner trauern um ihren Senior Günter Löffler
    2018 11 08

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehme Nutzung zu ermöglichen. Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.