Montag, 10 Oktober 2011 00:00

Vorrunde zur Sächsischen Landesliga in Pirna

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Gersdorfer Turnteam wiederholt Vorjahreserfolg

Am vergangenen Sonntag wurde in Pirna die Landesligasaison der sächsischen Gerätturner eröffnet. Im Rahmen dieses Vorrundenwettkampfes ging es darum sich zunächst unter die besten vier Mannschaften zu platzieren, um sich einen Startplatz im Finale zu sichern. Bei diesem zweiten Ligawettkampf wird sich dann entscheiden, wer Sächsischer Mannschaftsmeister 2011 wird.

Wie schon in den vergangenen Jahren ging auch diesmal wieder eine Mannschaft der SSV Blau-Weiß Gersdorf in der 1. Landesliga an den Start. Auch diesmal bestand die Mannschaft aus André Uhle, Jonas Vogel, Thomas Seidel, Bastian Wullert, Jakob Vogel, Lukas Leonhardt und Florian Lindner. Nachdem das Gersdorfer Team die Vorjahressaison als Sächsischer Vizemeister beendet hatte, war die Motivation auch in diesem Jahr entsprechend hoch.

Los ging es für die Blau-Weißen am Pauschenpferd. An jedem Gerät sind jeweils fünf Turner startberechtigt, wobei die niedrigste Wertung pro Gerät aus dem Gesamtergebnis gestrichen wird. Den ersten Durchgang meisterten die Turner aus Gersdorf mit soliden Übungen und sicherten sich so eine gute Ausgangslage für den weiteren Wettkampfverlauf. Auch das anschließende Ringeturnen ging zur größten Zufriedenheit der Mannschaft aus. Im Sprungdurchgang konnten die Blau-Weißen dann deutliche Akzente setzen und beendeten den dritten von sechs Gerätdurchgängen mit dem Tageshöchstwert an diesem Gerät. Das Barrenturnen absolvierten die Gersdorfer ebenfalls in souveräner Manier. Leider gab es dann am Königsgerät, dem Reck, mehrere kleine Unsicherheiten, was den Verlust wichtiger Punkte bedeutete. Allerdings erwiesen sich alle Turner als nervenstark und konzentrierten sich auf den letzten Durchgang am Boden. Hier turnten die Gersdorfer ohne Fehler und erhielten dafür von den Wertungsrichtern auch hohe Noten.

Am Ende musste sich die Gersdorfer Auswahl erneut nur dem Vorjahressieger SV Felsenkeller Dresden geschlagen geben und belegte Rang zwei. Das Ligafinale findet aller Voraussicht nach am ersten Novemberwochenende im Chemnitzer Sportforum statt.

Bilder und Protokolle

 

Gelesen 2496 mal

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.