Jahr 2013 (22)

Montag, 20 Mai 2013 00:00

Deutsche Seniorenmeisterschaft 2013 in Mannheim

geschrieben von

Gersdorfer Senioren gehören zu Deutschlands Spitze

Das internationale Deutsche Turnfest, welches seit Samstag in den Städten Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen stattfindet, ist in diesem Jahr Rahmen für die Wettkämpfe um die Deutschen Meisterschaften im Gerätturnen. Rainer Preuß, Günter Löffler und Klaus Bretfeld von der SSV Blau-Weiß Gersdorf hatten sich allesamt bei den Sächsischen Meisterschaften im April für die Deutschen Seniorenmeisterschaften qualifiziert. Am Pfingstsonntag wurde es dann spannend und die drei Gersdorfer traten zu ihren Wettkämpfen an. 

Rainer Preuß stellte sich in der Altersklasse (AK) 65 der nationalen Konkurrenz. Im vergangenen Jahr konnte er bereits mit der Sächsischen Landesauswahl den Deutschen Mannschaftsmeistertitel erringen. Auch im Einzelwettkampf sollte diesmal eine Medaille möglich sein. Vor allem der perfekte Überschlag am Sprung brachte ihm hohe Punkte ein. Auch an Boden, Barren und Reck überzeugte Preuß die Wertungsrichter mit sauberen Übungen. Die hervorragende sportliche Leistung wurde am Ende mit der Silbermedaille und dem Deutschen Vizemeistertitel belohnt – für Preuß einer der größten Erfolge seiner Laufbahn. Den Sieg holte sich mit Werner Reutter (USC Leipzig) ebenfalls ein Sachse, was auf weitere Erfolge bei den diesjährigen Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Herbst hoffen lässt.

Zeitgleich turnten auch Günter Löffler und Klaus Bretfeld in der AK 80. In dieser Altersklasse wird immer noch sehenswerter Sport an den Geräten Boden, Barren und Reck geboten. Beide Gersdorfer hatten in den Vorjahren jeweils abwechselnd den Deutschen Meistertitel gewonnen – so sollte es auch diesmal werden. Beide Sportler fanden am Boden gut in den Wettkampf und auch am Barren lief es so, wie es im Training unendliche Male geprobt wurde. Löffler ging als erster in den abschließenden Durchgang am Reck und zeigte auch hier eine souveräne Leistung. Bretfeld strauchelte und musste seine Übung unfreiwillig unterbrechen. Am Ende gewann Löffler die Silbermedaille. Bretfeld wurde durch den Patzer am Reck zwar bis auf Platz fünf durchgereicht, nichtsdestotrotz ist dieses Ergebnis aber mehr als sehenswert.

Neben den Senioren geht mit Lukas Leonhardt noch ein vierter Gersdorfer beim Turnfest an den Start. Er wird seinen Verein zum einen bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften (Mischwettkampf aus Gerätturnen und Leichtathletik) und beim Turnfestpokal im Gerätturnen vertreten.

Ergebnisse

 

Sonntag, 28 April 2013 00:00

Sächsische Meisterschaft Einzel 2013 in Weinböhla

geschrieben von

Gersdorfer Turner mit Topergebnissen bei Sachsenmeisterschaft

Am vergangenen Wochenende fand in Weinböhla bei Meißen die Sächsische Meisterschaft im Gerätturnen statt. Mehr als 300 Aktive kämpften im weiblichen und männlichen Bereich an zwei Wettkampftagen um die Landesmeistertitel. Die Turner der SSV Blau-Weiß Gersdorf hatten sich im Rahmen der Bezirksmeisterschaften mit acht Teilnehmern für das Landesfinale qualifiziert.

Enzo Oppitz ging in der Altersklasse (AK) 8/9 an die Geräte. Für ihn waren es die ersten Sachsenmeisterschaften. Der junge Gersdorfer hatte es mit starker Konkurrenz aus den Bezirken Dresden und Leipzig zu tun und belegte am Ende Rang 13.

Bei den Jugendlichen der AK 14/15 waren mit Max Kern und Felix Müller gleich zwei Blau-Weiße am Start. Beide Jungen turnten saubere Kürübungen und zeigten, dass sich das harte Training der letzten Monate gelohnt hat. Am Ende standen für Kern und Müller die zufriedenstellenden Plätze fünf und sieben zu Buche.

Jakob Vogel ging im Männerbereich der Kürstufe IV an die Geräte. Nach Bronze bei den Bezirksmeisterschaften wollte er sich auch in Weinböhla vorn platzieren. Er beendete seinen Wettkampf am Ende auf Rang füng.

Lukas Leonhardt ging in diesem Jahr zum ersten Mal im Männerbereich der Kürstufe II an den Start. Allerdings hatte er noch mit Verletzungsproblemen zu kämpfen, weshalb er nur an vier von sechs Geräten antreten konnte. Am Ende reichte es aber dennoch für Rang sechs.

Im Seniorenbereich ging es neben der Landesmeisterschaft auch um die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften. Rainer Preuß vertrat die Farben von Blau-Weiß in der AK 65. Er rief sein volles Leistungsvermögen ab und gewann am Ende verdient die Silbermedaille.

Auch Günter Löffler und Klaus Bretfeld stellten sich in der AK 80 den Wertungsrichtern und hatten als klares Ziel die Deutschen Meisterschaften. Spannend war vor allem, wer diesmal von beiden die Nase vorn haben würde. Diese Frage blieb allerdings unbeantwortet, denn beide gewannen am Ende punktgleich die Goldmedaille.

Die Deutschen Meisterschaften finden dann Ende Mai im Rahmen des Internationalen Deutschen Turnfestes in Mannheim statt.

Hier geht's zu den Fotos

Protokolle Kinder

Protokolle Judendliche

Protokolle Männer

 

Sieben Medaillen bei Turnbezirksmeisterschaft für Gersdorf

Für die Jungen und Männer der Abteilung Gerätturnen der SSV Blau-Weiß Gersdorf, waren die Bezirksmeisterschaften in Chemnitz der erste Pflichttermin im Jahr 2013. Immerhin ging es für fast alle, um die Qualifikation zu den Sächsischen Meisterschaften, welche am letzten Aprilwochenende in Weinböhla bei Dresden stattfinden werden. Auch in diesem Jahr gelang es den Gersdorfern wieder mit Turnern zwischen sechs und 81 Jahren, mehrere Generationen innerhalb eines Wettkampfes an den Start zu schicken. 

Schon zum wiederholten Male in diesem Jahr sicherte sich Luca Fenzl in der Altersklasse (AK) 6/7 die Goldmedaille. Er musste sich gegen rund 20 Konkurrenten durchsetzen und gewann am Ende verdient den Titel. Für die Turner in dieser AK gibt es noch keine Sachsenmeisterschaften aber Lucas herausragende Leistungen versprechen schon jetzt zukünftige Titel auf Landesebene.

In souveräner Manier qualifizierte sich Enzo Oppitz (AK 8/9) auf Rang eins fürs Landesfinale. Sein Teamkamerad August Kern turnte ebenfalls einen sehr guten Wettkampf, verpasste auf Rang acht die Qualifikation aber knapp. Auch Vincent Uhlmann und Lorenz Pfeifer (beide AK 10/11) mussten sich auf Rang sieben und acht mit der Hoffnung auf ein eventuelles Nachrücken zum Sachsenausscheid begnügen. 

Max Kern und Felix Müller feierten in der AK 14/15 einen Doppelsieg. Beide zeigten hervorragende Leistungen und müssen sich nun Ende April der Konkurrenz aus den Bezirken Dresden und Leipzig stellen. 

Im Männerbereich gingen Jakob Vogel (Kürklasse IV) und André Uhle (Kürklasse II) an die Geräte. Beide bestätigten ihre hervorragende Form und nahmen in ihren jeweiligen Wettkampfklassen auf den Rängen drei und zwei ebenfalls die Qualifikationshürde.

Zu guter Letzt zeigte auch Günter Löffler (AK 80+) den Zuschauern und Kampfrichtern, zu welchen Spitzenleistungen auch das hohe Alter noch befähigt. Der Gersdorfer Ausnahmesportler sicherte sich mit sauberen Leistungen die Goldmedaille und geht nahtlos in die Vorbereitung für die Landesmeisterschaften sowie für die Deutschen Meisterschaften im Mai in Mannheim über.

Hier geht's zu den Fotos

Nachwuchs von Blau-Weiß überzeugt beim Pokalwettkampf

Am vergangenen Samstag erlebte das Siegfried-Beck-Pokalturnen in Treuen seine 18. Auflage. Mehr als 100 Geräteturnerinnen und -turner im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren kamen ins Vogtland, um in den einzelnen Altersklassen (AK) um die Siegerpokale zu kämpfen. Die SSV Blau-Weiß Gersdorf reiste in diesem Jahr mit einem 19-köpfigen Team nach Treuen. Geturnt wurde im männlichen und weiblichen Bereich jeweils in den AK 6/7, 8/9 und 10/11. 
Gerade im weiblichen Bereich waren die Starterfelder in allen Wettkampfklassen mit jeweils über 30 Turnerinnen sehr groß. Ebenso groß war die Anspannung der Teilnehmerinnen. Die Gersdorfer Mädchen turnten teilweise zum ersten Mal bei einem solch großen Wettkampf. Nichtsdestotrotz haben sich alle Blau-Weißen wacker geschlagen. In der AK 8/9 belegten La Tosca Hampel, Lisann Marasus und Emilia Kern sehr gute Mittelfeldplatzierungen. Ähnlich zufriedenstellend war auch das Ergebnis für Lilly Lohse, Fabienne Klimanek, Lea Gottschlich, Tanja Löffler, Charlotte Vieweg, Paula-Marie Ficht und Tabea Kühn (alle AK 10/11). Herausragen konnte in dieser AK Alina Frank (Platz 9) und Cleo-Cosima Spörl (Platz 4). Beide Mädchen schafften den Sprung unter die Top Ten. Vor allem der vierte Rang von Cleo-Cosima war ein großer Erfolg, zumal sie andere Turnerinnen aus leistungsstarken Vereinen noch hinter sich lassen konnte.
Bei den Jungen war der Kleinste am Ende wieder der allergrößte. Luca Fenzl ging in der AK 6/7 an den Start. Mit sauberen Übungen an allen Geräten sicherte der Gersdorfer am Ende den Siegerpokal für Blau-Weiß. Auch seine älteren Vereinskameraden waren erfolgreich. Zwar reichte es für Enzo Oppitz, August Kern und Jakob Winkler (alle AK 8/9) nicht zum Sieg, allerdings waren die Ränge zwei, drei und vier ebenfalls ein hervorragendes Ergebnis für die Jungen. Vor allem Enzo lieferte sich bis zum letzten Gerät einen packenden Zweikampf um den Sieg. Exakt gleich fiel das Ergebnis in der AK 10/11 aus. Auch hier reichte es nicht für den obersten Platz auf dem Podest. Aber Vincent Uhlmann, Jannis Leichsenring und Lorenz Pfeifer zeigten auf den Rängen zwei bis vier ebenfalls eine geschlossene und souveräne Mannschaftsleistung.
Die Abteilung Turnen der SSV Blau-Weiß Gersdorf hat einmal mehr ihre hervorragende Nachwuchsarbeit im weiblichen und männlichen bestätigt bekommen und ist so auch für die Kreis-, Bezirks- und Sachsenmeisterschaften bestens aufgestellt.
 
Montag, 08 April 2013 00:00

Eberswalder Turnertreff am 06./07. April 2013

geschrieben von

Gersdorfer Seniorenturnen mit guten Ergebnissen

200 aktive Turnerinnen und Turner aller Erwachsenenklassen waren am 6. und 7. April 2013 zum Eberswalder Turnertreff angereist. Die beiden Seniorenturner Günter Löffler und Rainer Preuß von Blau-Weiß nutzten die Gelegenheit, ihre Form vor den im Rahmen des deutschen Turnfestes am 19. Mai stattfindenden Seniorenmeisterschaften zu testen. Günter Löffler belegte in der AK 80+ hinter dem Brandenburger Meister Kurt Matuschewski mit guten 34,40 Punkten Platz 2 im Dreikampf (Boden, Barren, Reck). Rainer Preuß wurde Sieger in der AK 65+. 47,65 Punkte im Vierkampf (Boden, Barren, Reck und Sprung über den Sprungtisch) waren mit einem Vorsprung von 2,3 Punkten auf den zweiten Platz ein tolles Ergebnis. Diese Leistung brachte neben Medaille und Urkunde noch ein Wurstpaket der schon zu DDR-Zeiten bekannten Eberswalder Wurstfabrik ein.

Hier geht's zu den Fotos

 

Insgesamt 19 Mädchen unseres Vereins wagten sich am Wochenende zu den Turnkreismeisterschaften mit dem Ziel, ihre Übungen ordentlich zu turnen und vielleicht die Qualifikation zu den Turnbezirksmeisterschaften zu schaffen. Insgesamt konnten wir mit den Ergebnissen sehr zufrieden sein (Protokolle finden sich im Web-Album unter www.turnen-in-gersdorf.de.) 13 Startplätze zu den Bezirksmeisterschaften sind herausgesprungen, wobei die Konkurrenz besonders in der AK 11 der Mädchen groß war. Trotz sehr harter Wertungen am Balken haben hier Cleo-Cosima Spörl, Alina Frank und Lilly Lohse dank sauberer Übungen an den anderen Geräten die Quali geschafft. Jedenfalls wissen wir jetzt, woran noch gearbeitet werden muss. Toi, Toi, Toi für das weitere Training.

Hier geht's zu den Fotos

Ergebnisse

 

Sonntag, 24 Februar 2013 00:00

4. Glück-Auf-Pokal am 23. Februar 2013

geschrieben von

Gersdorfer Turner beim Heimwettkampf erfolgreich

Zum vierten Mal fand am vergangenen Samstag in Gersdorf der Glück-Auf-Pokal für Gerätturner statt. Seit einigen Jahren organisieren die Turner der SSV Blau-Weiß Gersdorf am letzten Wochenende im Februar diesen Wettkampf. Trotz starken Schneefalls reisten auch in diesem Jahr zahlreiche Turner aus ganz Sachsen an, um in den einzelnen Leistungsklassen die Pokalsieger zu ermitteln. Am Ende des Tages konnten die Ausrichter mit über 60 Startern sogar einen neuen Teilnehmerrekord verzeichnen.
Für die Blau-Weißen gingen insgesamt acht Teilnehmer an den Start. Der jüngste Gersdorfer musste sich auch im größten Teilnehmerfeld behaupten. Jannis Leichsenring (10 Jahre) turnte zum ersten Mal im Kürbereich. Auf Rang elf belegte er eine gute Mittelfeldposition und war vollauf zufrieden mit seiner Premiere.
In den Altersklassen (AK) der Senioren gingen Rainer Preuß (AK 55-69) und Günter Löffler (AK 70+) an die Geräte. Beide zeigten gute Wettkämpfe und leisteten sich nur wenige Patzer. Preuß gewann am Ende Silber und Löffler sicherte sich auf Rang drei Bronze.
In der AK 14-17 vertraten Max Kern und Felix Müller die Farben von Blau-Weiß. Sie mussten sich vor allem gegen die leistungsstarken Turner aus Dresden behaupten. Dies gelang beiden hervorragend und so beende Kern den Wettkampf auf Rang zwei und Müller auf Rang fünf.
Nicht ganz so gut lief es für die Männer der Kürstufe IV. Jakob Vogel und Florian Lindner mussten beide mit Unsicherheiten kämpfen und kamen über die Ränge sieben und neun nicht hinaus.
Den krönenden Abschluss bildete dann aber André Uhle in der Kürstufe III, welches die anspruchsvollste Leistungsklasse an diesem Tag war. Er zeigte saubere Übungen an allen Geräte und gewann am Ende so verdient den Siegerpokal für seinen Verein.

Hier geht's zu den Fotos

 

Seite 2 von 2